Montag, 23. Januar 2017

Viel gibt es nicht zu zeigen...

Vielen Dank für eure lieben und netten Worte zu meinem letzten Post.

In der letzten Woche habe ich zwei neue Taschen Anleitungen ausprobiert, die Ergebnisse wollte ich euch hier gerne zeigen.

Pippa ist eine Anleitung von Elbmarie, mir hat es Spaß gemacht sie nachzuarbeiten.
Material ist ein leicht gewebter Leinenstoff den ich mit H 630 verstärkt habe somit bleibt sie trotzdem weich und schmiegt sich beim Tragen über die Schulter schön an den Körper.
Es gibt zwei Außentasche mit RV und eine abgeteilte Innentasche.





Die schwarzen Quadrate sind aus SnapPap, habe ich zum ersten mal verarbeitet, lässt sich gut nähen, hier ist die Rückseite zu sehen.

Dann gibt es noch eine Kosmetiktasche sie nennt sich Strick und Kosmetiktasche, innen ist beschichteter Leinenstoff und außen Wachstuch.



Sie gefällt mir sehr gut, hat einen ganz tollen Stand und einen schönen großen Innenraum. Die kleine Außentasche hat sich etwas bockig aufnähen lassen, es gab durch die zwei Falten die an beiden Seiten gelegt wurden einige sehr dicke Nähte und dann noch Wachstuch, könnt ihr euch sicherlich gut vorstellen.

Etwas  geschafft habe ich bei diesem Handnähprojekt das Mittelteil ist fertig.


Morgen fahren wir für zwei Tage mit unserem neuen Wohnwagen nach Holland, wir lassen uns da eine Markise aufbauen.

Es grüßt euch
Uta

Kommentare:

  1. Liebe Uta,
    na, das ist doch einiges, was Dir von der Nadel gesprungen ist! Die Taschen sind klasse- tolle Stoffe / Wachstuch! Mit Snap Pap habe ich auch noch nie gearbeitet. Dein Stern ist wunderschön geworden- ich ziehe meinen Hut, so etwas mit der Hand zu nähen- klasse!
    Habt viel Spaß in Holland.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Viel ist es vielleicht nicht, aber Du machst immer so schöne Sachen. Oh, so weit fahrt Ihr für eine Markise. Interessant.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Uta,
    Angesichts des Handnähobjekts hast Du viel geschafft! Dieser Stern hat ja so viele Teile! Toll sieht er aus. Diese Bügeltaschen begeistern mich ja auch. Nun ist aber Stoffdiät, da muss ich erst mal fleißig nähen, bis ich mir einen Bügel kaufen "darf" *kicher*
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Uta, beide Taschen sehen Klasse aus, die Kosmetiktasche bietet ja ganz schön viel Platz, das find ich immer gut. Dein neues Handnähprojekt gefällt mir auch gut, die verschiedenen Stoffe - toll.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Uta,
    die große Tasche sieht toll aus, ich kann mir gut vorstellen, dass die beim Tragen gut am Körper liegt, ein echter Hingucker.
    Mit Waschtuch habe ich noch nicht gearbeitet, so ist das Täschchen abwaschbar, sehr hübsch.
    Und dein Handnähprojekt, das ist ja eine aufwändige Arbeit, wunderschön ist dein Mittelteil geworden.
    Viele liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Uta,
    beide Taschen sehen super aus, besonders die Kosmetiktasche.
    Deine Mitte von deinem Handnähprojekt sieht wunderschön aus.
    Ganz liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Beide Taschen sind so toll.Jetzt muss ich doch mal googeln, was Du da für eine Vlieseline aufbügelst....
    Viel Freude auf eurer Fahrt mit dem neuen Wohnwagen...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Uta,
    klasse deine beiden neuen Taschen.
    Der Leinenstoff mit dem SnapPap ist eine schöne Kombi und kommt so schön hell schon fast frühlingshaft daher :-)
    Und auch dein Kampf mit dem Wachstuch hat sich gelohnt!
    Herzliche Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Pippa hast du genäht.
    Dein Handnähprojekt sieht spannent aus!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Uta,
    da hast Du schöne Taschen genäht. Ich finde es so schön, die selbst
    genähten Taschen zu verwenden.
    Dein Handnähprojekt sieht recht kniffelig aus. Toll.
    Viele Erfolg in Holland.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...